ALLGEMEINEN INFORMATIONEN
Kurzinfos !

Vulkanischen Ursprungs, aber landschaftlich weniger spektakulär als Santorin. Viele Touristen lassen die große Insel der Westkykladen deshalb einfach rechts liegen und verpassen dramatische Gesteinsformationen, heiße Quellen und über 50 einsame Sandstrände. Viele erreicht man nur vom Wasser aus. Man mietet sich ein kleines Boot und tingelt von Bucht zu Bucht. Ausgrabungen lassen auf eine Besiedlung seit der Mittelsteinzeit schließen; aus späthellenistischer Zeit stammt die berühmte armlose Venus von Milos, die allerdings nur als Kopie im lokalen Museum steht. Das Original zeigt der Pariser Louvre.

INFORMATION:
Milos Municipal Tourist Office

gegenüber dem Fähranleger, Adamas, Tel.
22870 22 445

ANDERE INTERESSANTE INTERNET ADRESSEN:

1) Viel interessantes, auch über Milos:  http://milos-greece.com

2) Reisebüro direkt am Hafen von Piräus: http://www.filippistours.gr/index.php?lang=en 
 
3) Reisebüro in Adamas, Fähren buchen usw. www.milostravel.gr   

4) Tauchen um Milos:  
     Active Divers       http://www.activedivers.gr/home/index_en   email: info@activedivers.gr                         

     GoDive                 http://godivemilos.gr/home/  email: milos@diving.gr , diving@diving.gr

     Milos Sea Club    http://www.miloseaclub.com/

5) Die gute Adresse für solche die in Milos eine tolle Wohnung suchen ! http://www.andreas-rooms.gr/  

6) Weltweites Webcamverzeichnis: http://www.didiswebcamworld.de    http://search.earthcam.com/search/ft_search.php?_sbox=1&s1=1&term=milos   http://www.camjoo.de/webcams/Griechenland.html

ANREISE:
In der Saison fliegt Olympic Airways täglich zweimal ab Athen (61 €, 45 Min.). Autofähren gehen zweimal proTag ab Piräus (16€, 6-8 Std.), einmal pro Tag auch ein Tragflügelboot (30 €, knapp 4 Std.). Zweimal wöchentlich gibt es eine Fähre von Agios Nikolaos bzw. Sitia/Kreta(14,80 €,10Std.). Sie können Ihre Bootstickets direkt im Piräus in einem befreundeten Reisebüro reservieren lassen und dort vor Abfahrt abholen hier das Links zu FILIPPIS TOURS: http://www.filippistours.gr/index.php?lang=en Das Ticketoffice befindet sich direkt am Hafen, nur einige hundert Meter von den Fähren. Der Bus vom Flughafen haltet direkt vor seiner Tür. Nikos Kiosoglou spricht und schreibt viele Sprachen und ist super freundlich und hilfsbereit.

SEHENSWERT:
Katakomben

Unterhalb des Hügels beim Dorf Tripiti (ausgeschildert), Mo 12-19, Di-So 8-19 Uhr.
Sie stammen aus dem 2. Jahrhundert, als der christliche Glaube verboten war und die Toten nur heimlich bestattet werden konnten. Man grub Höhlen in den Tuff, die Küste präsentiert sich wie ein durchlöcherter Schweizer Käse.

Plaka
Etwa 5 km nordwestlich von Adamas, Bergdorf mit schneeweißen Häusern, schattigen Gassen und guten Aussichten auf das Meer.
Im Archäologischen Museum (Di-So 8.30-15 Uhr) steht unter anderem eine Kopie der fast 2000 Jahre alten „Venus von Milo"

Bergwerksmuseum Adamas
Tel. 22870 22 481 tgl. 9-14 und 18-19 Uhr, Eintritt frei.
Über Vulkane und Bodenschätze und die Jahrtausende alte Minentradition der Insel. Abgebaut werden Mineralien wie Bentonit, Perlit, Kaolin und Baryt. Das neue Museum liegt direkt an der Hafenpromenade

Milos Festival
Erstes Wochenende im Juli. Es wird gekocht, gegessen, getanzt und Musik gemacht (bevorzugt Jazz). Das Ganze zelebrieren die Milier unter freiem Himmel, und zwar im alten Amphitheater in der Nähe der Katakomben.

© 1999 Lapaire Jean-Marie  - last modif.: 15.02.2014